Klimaneutrale Unternehmen – Erstellung einer umsetzbaren THG-Minderungsstrategie

Die Konzipierung einer möglichst kosteneffizienten umsetzbaren Treibhausgas(THG)-Minderungsstrategie gewinnt für alle Sektoren immer stärker an Relevanz und an Dringlichkeit. Auch für die Teilnehmer des „E.ON Energieeffizienz-Netzwerk Franken vernetzt sich II“ ist dieses Thema von besonders großem Interesse, sodass dieses zum ganztägigen Thema eines Netzwerkworkshops gewählt wurde. Basierend auf der Erfahrung der FfE aus Forschungs- und Praxisprojekten stellte Britta Kleinertz das bewährte Vorgehen zur Entwicklung einer umsetzbaren THG-Strategie vor (siehe Abbildung 1) und diskutierte die einzelnen Schritte intensiv mit den Netzwerkteilnehmern.

In den Workshops und Diskussionsrunden zeigte sich, dass die meisten Netzwerkteilnehmer aktuell die Grundlagen für die THG-Minderungsstrategie erarbeiten, namentlich eine grundlegende Emissionsbilanz. Die Erstellung der THG-Minderungsstrategie sehen sie als wichtigen Baustein für die kommenden Jahre.

 

Vorgehensweise zur Entwicklung einer THG Verminderungsstrategie

Abbildung 1: Vorgehensweise zur Entwicklung einer THG-Verminderungsstrategie

 

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.