Dynamis Industriesektor: Bilanzierung energiebedingter Emissionen und Verminderungsmaßnahmen auf Prozessschrittebene

Im Rahmen des dreijährigen Verbundforschungsvorhabens Dynamis wurden ca. 150 Treibhausgasverminderungsmaßnahmen für den Industriesektor quantifiziert. In Abhängigkeit des Maßnahmentyps kamen dabei im Rahmen von Dynamis unterschiedliche Methoden zum Einsatz:

Im Bereich der prozessspezifischen Maßnahmen erfolgte eine prozessschrittscharfe Maßnahmendefinition und Bilanzierung der Energieverbräuche und Emissionen. Querschnittstechnologien wurden branchenübergreifend definiert. In der nachfolgenden Tabelle sind, ergänzend zum Datenanhang des Dynamis Endberichtes, einige weitere Informationen und Quellen zu den modellierten Verminderungsmaßnahmen enthalten.

 

Ernährung  und Tabak:  Milchverarbeitung
Papiergewerbe: Holzstoff, Papiermaschine
Grundstoffchemie:  Steamcracker, Ammoniak, Chlor, Methanol, Polyethylen 
Glas und Keramik: Hohlglas, Flachglas
Verarbeitung von Steinen und Erden: Zement, Kalk
Metallerzeugung: Primär- und Sekundärstahl 
NE-Metalle, -gießereien: Primäraluminium 
Querschnittstechnologien: (folgt)

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.