Die FfE GmbH organisiert erstes Energieeffizienz-Netzwerk für Brauereien in Bayern

Brauereien haben im Durchschnitt einen mehr als doppelt so hohen Anteil der Energiekosten an den Gesamtkosten als der Rest der Industrie in Deutschland. Da dementsprechend auch die Einsparmöglichkeiten bei vielen Brauereien sehr hoch sind, plant die FfE im Frühjahr 2019 den Start des ersten Energieeffizienz-Netzwerks nur für Brauereien in Bayern.

In diesem Zuge wurden in den letzten Wochen zusammen mit der Bayern Innovativ zwei Informationsveranstaltungen in Aying und Kulmbach durchgeführt, um Brauereien das Konzept der Netzwerke näher vorzustellen.

Zudem wurden verschiedenen Neuerungen und Optimierungsmöglichkeiten für verschiedene Technologien vorgestellt, wie bspw. Kraft-Wärme-(Kälte-)Kopplung, verschiedene Techniken der Brauereikühlung, die Brauerei als Kraftwerk oder auch die Möglichkeiten der Digitalisierung bei der Bierherstellung.

Abgeschlossen wurden die Veranstaltungen jeweils mit einem ersten netzwerkähnlichen Erfahrungsaustausch zu verschiedenen branchenrelevanten Themen.

 

Brauerei.png

Foto: Erfahrungsaustausch

 

Der Start des über drei Jahre angelegten Netzwerks ist für den Zeitraum zwischen Februar und März 2019 geplant. Da die meisten Brauereien als KMU eingestuft werden können, kann die energietechnische Unterstützung mit 80 % der Kosten gefördert werden (Mittelstand schafft Zukunft).

Interessierte bayerischen Brauereien können sich gerne direkt an die FfE wenden.

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden