Preisprognose Primärregelleistung

Im Rahmen des Projekts "Preisprognose Primärregelleistung" analysierte die FfE mögliche Entwicklungen des Preises von Primärregelleistung (PRL) und dessen Einflussfaktoren bis ins Jahr 2030. Die Studie wurde von den Stadtwerken München in Auftrag gegeben, mit dem Ziel ein Batteriespeicherprojekt, dessen Vermarktung vor allem am PRL-Markt erfolgen soll, besser bewerten zu können.

Zunächst wurden historische Preise auf dem PRL-Markt und ihre Einflussfaktoren analysiert (siehe Abbildung 1). Weitergehend wurde eine Methodik entwickelt, welche über die Opportunitätskosten konventioneller Kraftwerke deren erforderliche Erlöse am Primärregelleistungsmarkt herausstellt. Dabei wurde für die Zukunft von einem angepassten Marktdesign mit einer täglichen PRL-Ausschreibung (voraussichtliche Einführung Mitte 2019), statt der aktuellen wöchentlichen Ausschreibung ausgegangen. Zur Berechnung der Opportunitätskosten konventioneller Kraftwerke wurden Entwicklungen verschiedener Inputgrößen bis ins Jahr 2030 modelliert:

  • Mittlerer Strompreis
  • Präqualifizierte Leistung konventioneller Kraftwerke
  • Variable Kosten konventioneller Kraftwerke über Wirkungsgradbereiche

Über eine stochastische Ziehung von Strompreischarakteristiken wurden aus der Differenz des Strompreises und der variablen Kosten für jedes MW jeder Technologie die Opportunitätskosten berechnet. Durch den fundamentalen, stochastischen Ansatz werden kurze Rechenlaufzeiten ermöglicht.

Den Opportunitätskosten konventioneller Kraftwerke werden die erforderlichen Erlöse von Batteriespeichern gegenübergestellt, die sich allein am PRL-Markt vermarkten. Hierfür ist es wichtig, eine zukünftige Antizipation des PRL-Preises einzubinden und nicht von konstanten, annuitätischen Erlösen auszugehen. In dem Projekt wurden unterschiedliche Szenarien entwickelt, die angepasste Zubaustrategien für Batteriespeicher beinhalten.

Neben Szenarien mit konstantem Batteriespeicherzubau wurden auch iterative Szenarien entwickelt, die eine jährliche Zubauentscheidung von Batteriespeichern in Abhängigkeit voraussichtlicher Erlöse treffen. In allen Szenarien kommt es tendenziell zu einem fallenden PRL Preis, wobei Höhe und Charakteristik sich unterscheiden.

 20181218 PRL Preisprognose

Abbildung: Entwicklung historischer PRL-Preise als Basis für die Entwicklung von Einflussfaktoren der zukünftigen Preisentwicklung

 

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden