4E-Netzwerk übertrifft Einsparziele

Am 12.05.2021 fand der letzte Workshop im Rahmen des 4E-Netzwerks (Erneuerbare Energien und Energieeffizienz-Netzwerk) statt. Teil des Workshops war die Auswertung der Netzwerkarbeit hinsichtlich der erreichten Ziele, die zu Netzwerkbeginn festgelegt wurden. Besonders am 4E-Netzwerk ist, dass neben Energie- und CO2-Einsparzielen auch Ausbauziele für Erneuerbare Energien festgelegt wurden. Alle Ziele konnten innerhalb der drei Jahre Netzwerklaufzeit erreicht und sogar übertroffen werden.

Das 4E-Netzwerk wurde 2018 mit insgesamt 16 Teilnehmern gegründet. Die Funktion als Netzwerkträger übernahm BayWa r.e. und Bayerngas Energie mit der FfE als Moderator und energietechnischer Berater für die Teilnehmer. Ziel war es, im Vergleich zum Basisjahr 2017 jeweils 4,8 % der Primärenergie sowie der verursachten CO2-Emissionen einzusparen. Zusätzlich wurde ein Ausbauziel für Erneuerbare Energien in Höhe von 2.000 MWh/a festgelegt.

Nach den drei Jahren Netzwerkarbeit erreichten die Netzwerkteilnehmer gemeinsam nun eine Energieeffizienzsteigerung von 5,2 % sowie eine CO2-Minderung um 5,3 %. Zusätzlich wurde das Ausbauziel der Erneuerbaren mit 3.300 MWh/a deutlich übertroffen.

Insgesamt konnten im Zuge der Netzwerklaufzeit 248.600 MWh/a Primärenergie eingespart werden. Das entspricht in etwa 300 Flügen (insgesamt ca. 86.000 Flugreisenden) von Frankfurt nach New York.

Aufgrund der sehr positiven Erfahrungen ist angestrebt, das Netzwerk im Herbst fortzuführen. Neue und interessierte Teilnehmer können sich bei Interesse gerne bei uns melden.

 

Grafik

 

Weitere Informationen:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.