Erhöhung der Zuschüsse für Energienutzungspläne

Sachstand: 05.09.2012

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie erhöht die Förderung von Energienutzungsplänen von 50% auf maximal 70%. Die neuen Fördertatbestände traten im Rahmen des Programms BayINVENT (Förderung innovativer Energietechnologien und der Energieeffizienz) zum 01.08.2012 in Kraft und ersetzen damit das Programm „Rationellere Energiegewinnung und Verwendung“.

BayINVENT ist als Energieforschungs- und Technologieprogramm konzipiert und soll innovative Vorhaben im Energiebereich fördern. Kernelement ist vor allem die industrielle Forschung mit dem Schwerpunkt energieeffiziente Produktionsverfahren. Es wurde jedoch auch die Förderung für Energienutzungspläne und Energieeinsparkonzepte erhöht, um auch finanzschwächeren Kommunen die Realisierung eines ENP zu ermöglichen. Kommunen, die bereits einen Antrag auf Förderung eines ENP gestellt haben, können ohne einen neuerlichen Antrag auf die neue Förderquote hoffen, sofern sie noch keinen Förderbescheid erhalten haben.Kommunen, die bereits einen Förderbescheid nach den alten Richtlinien erhalten, jedoch noch nicht mit der Maßnahme begonnen haben, können einen Neuantrag stellen. Dies verzögert jedoch den Beginn der Maßnahme um 8-12 Wochen.

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden